Skip to main content
Gedenken an den Ersten Weltkrieg: Wir haben die Theatergruppe „Freuynde + Gaesdte“ gefilmt, die Ausschnitte verschiedener Werke zum Ersten Weltkrieg in Szene gesetzt hat. Als Spielorte wurden von ihnen bewusst Kriegsdenkmäler ausgewählt. Sie stehen mit ihrer soldatischen Verehrung in hartem Kontrast zu den Stimmen der Soldaten, die eindrucksvoll von den Schrecken des Krieges berichten.
"Take it easy" auf Chinesisch.
Das Ergebnis unserer bisher außergewöhnlichsten Sprachaufnahme. Ohne Dolmetscherin und Übersetzerin wären wir aufgeschmissen gewesen.
Keine Sorge: den Film gibt es auch auf Deutsch :)
„Take it easy“ - das Lebensmotto Friedrich Engels filmisch umgesetzt für das Historische Zentrum Wuppertal. Engels als charmanter, bissiger Kommentator, der seine Umgebung mit spitzer Feder aufs Korn nimmt.

Im Ersten Weltkrieg erreichte Propaganda als Mittel der Meinungsbeeinflussung durch Massenmedien wie Hörfunk, Filme und Plakate eine völlig neue Dimension. Die US-Regierung ließ zu diesem Zweck auch Zeichentrickfilme produzieren. Deren Appel an die amerikanische Bevölkerung: Spart Lebensmittel, damit unsere Soldaten an der Front versorgt werden können. Wer mehr Nahrung hat, gewinnt den Krieg!